Auf dem Weg zum Jesuskind

Die Schü­ler der 1. und 2. Klas­se besu­chen mit ihren Leh­re­rin­nen regel­mä­ßig  unse­re Biblio­thek. Ellen und Ire­ne - unser Mon­tags­team - las­sen sich für die Kids immer etwas ganz beson­de­res ein­fal­len. So gibt es immer eine Geschich­te und hin­ter­her etwas zu bas­teln oder malen.  In die­ser Woche lausch­ten die Kin­der der advent­li­chen Geschich­te „Die vier Lich­ter des Hir­ten Simon“

Simon, der jun­ge Hir­te, ist ein­ge­schla­fen und träumt von einem wun­der­ba­ren Duft und von fröh­li­chen Gesän­gen. Er wacht auf und sieht, dass das schnee­wei­ße Lämm­lein ver­schwun­den ist. Er will es suchen gehen, und Jakob, der alte Hirt, gibt ihm eine Later­ne mit vier Lich­tern mit. Im Dun­keln begeg­net Simon drei unheim­li­chen Gestal­ten: einem ein­sa­men Dieb, einem ver­wun­de­ten Wolf und einem armen Bett­ler. Er schenkt jedem von ihnen eines sei­ner Lich­ter. Plötz­lich ist die Luft wie­der erfüllt von die­sem wun­der­ba­ren Duft. Er folgt ihm und kommt zu einem Stall, wo er sein Lämm­lein und das Jesus­kind fin­det. Die­sem schenkt er sein letz­tes Licht. Hoff­nung und Hilfs­be­reit­schaft haben ihn glück­lich gemacht...“

Die Schü­ler mach­ten sich mit dem Hir­ten Simon auf den Weg und durfen auch ihre Lich­ter wei­ter­ge­ben. Im Stall von Beth­le­hem wur­de die let­ze Ker­ze ent­zün­det und die Geburt vom Jesus­kind gefei­ert.  Dann konn­ten die Kin­der ihre Weih­nachts­ge­schich­te bas­teln und es ent­stand ein wun­der­schö­nes Weih­nachts­man­da­la. Alle waren begeis­tert bei der Sache. Die Figu­ren und Tie­re wur­den bemalt und mit Wol­le und Stoff beklebt.  Ster­ne wur­de aus­ge­schnitten und der Engel bekam ein beson­ders schö­nes Kleid geschnei­dert.

Ein Man­da­la gabs zum Mit­neh­men und ein Exem­plar ist in unse­rer Biblio­thek zu bewun­dern.
Lie­be Kin­der, das habt ihr wie­der rich­tig toll gemacht. Wir freu­en uns auf euren näch­ten Besuch und wün­schen euch ein schö­nes Weih­nachts­fest, das so hell und schön wird wie beim Hir­ten Simon.

Dan­ke, für das schö­ne Weih­nachts­ge­schenk, das ihr uns mit­ge­bracht habt.